3 Londoner Börse


Londoner Börse

Lọndoner Börse,
 
zentrale Börse für britische Staatsanleihen und Aktien sowie wichtigste europäische Börse. Die Londoner Börse geht zurück auf formlose Treffen von Wertpapierhändlern in Kaffeehäusern gegen Ende des 17. Jahrhunderts. Im 18. Jahrhundert gab es Ansätze zu einem organisierten Börsenhandel. So wurde 1773 The Stock Exchange gegründet, die sich 1801 als Aktiengesellschaft mit eigenem Börsengebäude und Börsenregeln unter dem Namen London Stock Exchange (Abkürzung LSE) etablierte (seit 1973 nach Zusammenschluss mit verschiedenen Regionalbörsen The Stock Exchange, seit 1986 The International Stock Exchange). Die Londoner Börse unterliegt keiner staatlichen Aufsicht. Beim Aktienhandel werden drei Märkte unterschieden: normaler Börsenhandel auf der Basis strenger Zulassungsbedingungen (Listed Market); Aktienmarkt für Unternehmen, die den strengen Bedingungen noch nicht genügen (Unlisted securities market; seit 1980); Markt für Aktien sehr junger Unternehmen (Third Market; seit 1987). Der Börsenhandel auf dem Parkett ist seit 1986 praktisch ersetzt durch das Stock Exchange Automated Quotations System (Abkürzung SEAQ), das die Börsenmitglieder über Bildschirm mit Informationen über Kurse und Abschlüsse versorgt. Händler können als gewöhnliche Börsenmitglieder registriert sein (Broker, Dealer) oder darüber hinaus als Marketmaker.
 
Neben der traditionsreichen Wertpapierbörse besteht seit 1982 eine Terminbörse, die London International Financial Futures and Options Exchange (Abkürzung LIFFE). Sie ist die erste und größte europäische Börse für Financial Futures (Futures) und seit der Fusion mit dem London Tradet Options Market (1992) drittgrößte Börse der Welt. Gehandelt werden standardisierte Terminkontrakte, wobei Kauf und Verkauf entweder verbindlich sind (Financial futures contracts) oder es dem Käufer überlassen bleibt, am vereinbarten Termin auf die Erfüllung zu verzichten (Financial options contracts). Weitere wichtige Börsen sind der London Agricultural Futures Market für Agrarprodukte (z. B. Fleisch-Futures), die London Commodity Exchange (Abkürzung LCE) als weitere Warenterminbörse, die London Metal Exchange (Abkürzung LME) für Metall-Terminkontrakte sowie der London Gold Market und der London Silver Market für Edelmetalle.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Londoner Börse — London Stock Exchange plc Unternehmensform Gründung 1698 Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia

  • Börse: Grundlagen —   Die Börse ist als eine besondere Marktform der Treffpunkt, um bewegliche Objekte öffentlich zu standardisierten Vertragsbedingungen zu handeln. Man kann die Börse je nach Handelsobjekt einteilen in: Effekten oder Wertpapierbörse (Börse im… …   Universal-Lexikon

  • Börse Dublin — Die Irish Stock Exchange (ISE) ist die wichtigste Wertpapierbörse Irlands. Sie wurde durch die Fusion der Börsen von Cork und Dublin gegründet, die beide in ihrer Entstehungsgeschichte bis 1793 zurückreichen. Geschichte Im Jahre 1799 erließ das… …   Deutsch Wikipedia

  • Londoner Metallbörse — Während in ihrer großen Schwester, der Londoner Börse, überwiegend Aktien gehandelt werden, beinhaltet die Londoner Metallbörse (Englisch: London Metal Exchange, auch LME genannt), den Markt für Kassageschäfte und Termingeschäfte in unedlen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Börse — Börse, 1) in großen Handelsstädten der Ort (ein freier Platz od. ein Gebäude), an welchem sich handeltreibende Personen entweder täglich od. an gewissen Tagen der Woche zu einer bestimmten Tageszeit (Börsenzeit) versammeln, um Waaren u. Werthe… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Börse — (franz. Bourse, engl. Exchange, Change, ital. Borsa, holländ. Beurs), ein Gebäude, worin in bestimmten Stunden Kaufleute und ihnen gleichstehende Geschäftsleute zur Unterhandlung und Abschließung von Geschäften sich zu versammeln pflegen, in… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dubliner Börse — Die Irish Stock Exchange (ISE) ist die wichtigste Wertpapierbörse Irlands. Sie wurde durch die Fusion der Börsen von Cork und Dublin gegründet, die beide in ihrer Entstehungsgeschichte bis 1793 zurückreichen. Geschichte Im Jahre 1799 erließ das… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Börse — AG Rechtsform Aktiengesellschaft ISIN DE0005810055 G …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Börse AG — Unternehmensform Aktiengesellschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Warschauer Börse — Die Warschauer Wertpapierbörse (pl.: Giełda Papierów Wartościowych w Warszawie GPW) ist seit April 1991 wieder eröffnet. Eine erste Börse in Warschau wurde am 21. März 1817 errichtet. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entwickelte sich… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.